Home
Programm
Dekanat Ehingen-Ulm
Kirchengemeinden im
Alb-Donau-Kreis
Kirchengemeinden im
Stadtkreis Ulm/Kirchenblatt
Einrichtungen
Kindertageseinrichtungen
Verbände
Links
Kontakt
Impressum
Stellenangebote
.
Dialogprozess
Herzlich willkommen
auf der Homepage des Katholischen Dekanats Ehingen-Ulm.

In Kirchengemeinden und katholischen Einrichtungen zeigt sich ein lebendiges und vielfältiges Zeugnis christlichen Lebens in unserer Zeit. Wir hoffen, dass Sie die Informationen, die Sie suchen, schnell und gut finden.

Ulrich Kloos, Dekan
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent


Veranstaltungen im April und Mai


Ignatianische Impulse zu Ordnung, Offenheit und Opferbereitschaft

Am Dienstag, 26. April, 19.30 bis 21 Uhr startet die Saison der „Ignatianischen Impulse“ in der Ulmer Nikolauskapelle (Neue Str. 102). In Jesuitenkirchen findet sich öfter die Abkürzung OAMDG. Sie steht für das Motto des Ignatius von Loyola: Omnia ad maiorem Dei gloriam, dt.: Alles zur größeren Ehre Gottes. Das war die Grundhaltung des spanischen Mystikers, das sich in unzählige geistliche Einstellungen ausfaltet. Das OAMDG nimmt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel als Anleitung, um jene Haltungen lebensnah zu erschließen, die Ignatius in seinen Exerzitien und Briefen besonders empfiehlt. Jedem Buchstaben werden je drei Haltungen zugeordnet. Am ersten Abend der Reihe geht es um Ordnung, Offenheit und Opferbereitschaft. Dabei werden besonders die Augen berücksichtigt, die der Gründer des Jesuitenordens als Organe für eine Gottsuche in allen Dingen schulen will. Bis zum Oktober gibt es dann immmer am letzten Dienstag des Monats weitere Begegnungen zum Thema zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Das Programm kann kostenlos beim Dekanat Ehingen-Ulm, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de angefordert werden.


Pilgern auf dem Martinusweg von Wiblingen nach Erbach

Am Samstag, 7. Mai lädt die diözesane Martinusgemeinschaft zusammen mit dem Dekanat Ehingen-Ulm zu einem Pilgertag auf dem Martinusweg ein. Auftakt ist um 9.00 Uhr in der Basilika St. Martin in Ulm-Wiblingen. Die 13 Kilometer lange Strecke führt über Grimmelfingen und Einsingen nach Erbach. Die Gruppe wird von Ulrich Partl aus Unterweiler und Beate Gröne, Geschäftsführerin des Familienbundes der Katholiken im Bistum, begleitet. An Stationen wird die bekannte Mantelteilung des heiligen Martin, durch die er einen Bettler vor dem Kältetod bewahrte, ins Heute buchstabiert: Wer spürt in unserer Gesellschaft 'Kälte'? Wie können wir Respekt, Wertschätzung, Gerechtigkeit und Anwaltschaft für die Armen leben? Für unterwegs sind Getränke und Rucksackvesper mitzubringen. Am Ende des Pilgertages gibt es ab 16.00 Uhr Möglichkeit zur Einkehr im Erbacher „Schützen“. Die Rückfahrt erfolgt mit öffentlichen Zügen und Bussen (Züge nach Ulm ab 16.10 Uhr stündlich). Eine Anmeldung ist bis zum 3. Mai bei der Dekanatsgeschäftsstelle, Olgastr. 137, Ulm, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de erforderlich. Der Martinusweg wurde 2011 eröffnet und durchzieht die Diözese Rottenburg-Stuttgart auf einer Haupt- und vier Nebenstrecken.


Große Männerwallfahrt am 8. Mai nach Oberelchingen

Der Sonntag nach Christi Himmelfahrt ist der traditionelle Termin der Männerwallfahrt der Dekanate Ehingen-Ulm und Neu-Ulm. Sie geht auf ein Gelübde von Männern zurück, die im Falle einer glücklichen Heimkehr aus dem Zweiten Weltkrieg eine Wallfahrt begründen wollten und dies dann auch taten. Die diesjährige Wallfahrt findet am 8. Mai unter dem Motto „Seht, da ist der Mensch“ statt. Die Wallfahrt beginnt um 5.45 Uhr beim Bildstock in der Nähe der Verbandsschule Oberelchingen. Der kurze Pilgerweg führt in drei Stationen zur barocken Klosterkirche. Dort beginnt die Eucharistiefeier um 6.30 Uhr. Zelebrant ist Pater Ulrich Keller OPraem, Oberelchingen. Im Antoniusheim gibt es anschließend ein Weißwurstfrühstück. Dort spricht Klinikseelsorger Albert Rau zu „In Krankheit und Schwäche - was zählt der Mensch“.


Frauenwallfahrt des Dekanates Ehingen-Ulm

Am Mittwoch, 11. Mai findet in der Pfarrkirche St. Blasius, Ehingen die traditionelle Dekanatsfrauenwallfahrt statt. Das Motto der 42. Wallfahrt lautet: „Das Magnificat: Lobgesang Marias auf die Barmherzigkeit Gottes“. Sie beginnt um 13.15 Uhr mit einem Rosenkranzgebet. Rundfunkpfarrer Thomas Steiger zelebriert die Wallfahrtsmesse um 14.00 Uhr. An den Gottesdienst schließt sich eine Prozession über die Untere Hauptstraße zur Liebfrauenkirche an. Dort wird den Frauen der eucharistische Segen gespendet. Danach ist Möglichkeit zur Begegnung im Hotel Adler. Veranstaltet wird die Frauenwallfahrt vom Kath. Frauenbund Ehingen für das Dekanat Ehingen-Ulm.