Beiträge

Das Dekanat unterstützt Gemeinden, Seelsorgeeinheiten und kirchliche Einrichtungen, indem es Ehren- und Hauptamtliche in verschiedenen pastoralen Bereichen aus- und fortbildet, den Erfahrungsaustausch darüber hinaus fördert und Orte und Zeiten geistlicher Stärkung bereitstellt. Dabei bringen viele Einrichtungen des Dekanats ihre speziellen Erfahrungen ein. Die Geschäftstelle koordiniert das vielfältige Programm, veröffentlicht es in einem umfangreichen Programmheft, vermittelt Fortbildungen, die von Seelsorgeeinheiten offen angeboten werden und bietet zudem selbst Kurse an.

Ebenso ist es Aufgabe, Veranstaltungen durchzuführen, die die Begegnung der Gläubigen im Dekanat fördern. Dies geschieht etwa bei der Frauenwallfahrt und Männerwallfahrt. Themen und Angebote für spezielle Zielgruppen, die von einzelnen Gemeinden und Seelsorgeeinheiten nicht durchgeführt werden können oder ein größeres Einzugsgebiet benötigen, werden subsidiär im Dekanat bearbeitet, wie etwa der „Treffpunkt Christsein für junge Erwachsene“ oder „Schwellengespräche für Kirchendistanzierte“. Außerdem ermutigt das Dekanat Gruppen und Gemeinden in speziellen Projekten wie der „Gebetswerkstatt Oremus“ und der „Kreativen Katechese“ zu neuen Wegen in Pastoral und Glaubensbildung.