Die Beichte ist Zeichen unserer Versöhnung mit Gott. Durch Jesus Christus befreit Gott den Menschen von seiner Schuld, er schenkt Frieden und Versöhnung.

Fehler machen gehört zu unserem Menschsein dazu, doch sie können unser Inneres noch lange belasten. Genau deshalb ist es wichtig, um Vergebung bitten zu können und Versöhnung zu erfahren. Damit man mit sich und mit anderen ins Reine kommt. Dies leistet das Bußsakrament der katholischen Kirche, indem die Vergebung Gottes ausdrücklich zugesprochen und im Zeichen der Vergebung spürbar gemacht wird.

Übersichtskarte der Ulmer Gemeinden

In schweren Zeiten, in denen Krankheit und Schmerz uns einnehmen, ist es wichtig, dass wir Geborgenheit und Halt erfahren – dass wir spüren, nicht allein zu sein. In der sakramentalen Krankensalbung erfährt der Hilfesuchende Trost und Zuspruch durch die Nähe Christi und die aufrichtende Kraft des Heiligen Geistes.

Wir begleiten und besuchen Sie und Ihre Angehörigen gerne in diesem Lebensabschnitt. Auch im Sterben sind Sie bei uns in guten Händen. In unserer Stadt gibt es Gott-sei-Dank eine ausgeprägte Hospizarbeit. Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Übersichtskarte der Ulmer Gemeinden

Durch die Taufe werden Menschen in die Gemeinschaft Christi aufgenommen, in ihr erfahren sie Orientierung und Halt. Durch die Taufe erhält der Täufling neue Wegpartner, die ihn auf seinem Lebensweg begleiten und beschützen: die Paten, die Gemeindemitglieder und vor allem Jesus selbst, der sagte: „Ich bin bei euch alle Tage.“

Wir laden alle Gemeindemitglieder herzlich ein, diesem besonderen Fest beizuwohnen und den Täufling in unserer Gemeinde zu begrüßen.

Übersichtskarte der Ulmer Gemeinden